______Candlelight <3 Gratis bloggen bei
myblog.de

Die ersten Wochen auf der anderen Seite der Erde...

Ich weiss, ich sollte oefter schreiben, aber ich bin einfach zu faul... -.-

Naja, jetzt bin ich tatsaechlich schon 23 Tage hier. Die Zeit vergeht irgendwie viel zu schnell. Ich weiss noch genau, wie ich das erste Mal am Frankfurter Flughafen stand und die Flugzeuge angeguckt hab... "Das wird bestimmt sooo toll!"

Jaja, der Flug wurde dann ehrlich gesagt alles andere als toll. Zum ersten war der Abschied hart. Ich war erstmal total auferegt und happy, als ich durch die Kontrollen gegangen bin, aber als ich dann auf meinen Flug gewartet hab, hab ich mich so alleine gefuehlt. Ich war richtig froh, als ich ein anderes Maedl getroffen hab, die fuer drei Wochen rueberging, mit der ich dann gequatscht hab... Der Flug von Frankfurt nach Detroit war irgendwie total unwirklich. Da es eine amerikanische Fluggesellschaft war, haben da schon alle englisch geredet. Wie ich es vorrausgesagt hatte sass ich in der Mitte der Mitte, sodass ich zwischen einem deutschen Paerchen (die waren echt zum kotzen) und einem ganz netten Amerikaner eingequetscht war. Ich konnte nicht schlafen, keinen Film gucken, keine Musik hoeren und nix essen. Ich war die ganze Zeit irgendwie wie im Koma. ich war soo froh, als wir nach ca. 9 stunden gelandet sind!!!

Naja, dann durch den Zoll usw. war alles okay, dann zum neuen Gate und auf den Flug warten. Der zweite Flug meines Lebens und er hatte 2 1/2 Stunden Verspaetung!!! Ich konnte allerdings niemanden anrufen, wie EF das auf diesem Zettel geraten hatte, weil 1. gab es an diesem Flughafen irgendwie keine Telefone und 2. hatte ich keine Ahnung, wann wir ueberhaupt fliegen wuerden, weil die es immer nur um 20 Minuten oder so verschoben haben... Dann hatte ich noch Probleme mit meinem Ticket, aber da hat sich Gott sei Dank eine Stewardess und ein netter Pilot erbarmt... In dem Flugzeug sass ich dann am Fenster, aber diesen Flug konnte ich echt ueberhaupt nicht geniessen. ich hatte meinen Anschlussflug naemlich schon verpasst, hatte keine Ahnung, ob ich vielleicht in Minneapolis uebernachten musste, niemand wusste, was mit mir war und wo ich war, alles war neu und auf englisch. Es war schrecklich. Nach 1 Stunde bin ich dann aber eingeschlafen und erst nach 1 1/2 Stunden, kurz vor der Landung, wieder aufgewacht. Es war schon frueh abends, als ich durch das Flughafengebaeude irrte... Vollkommen verzweifelt, keine Ahnung, was ich tun sollte... Hab mich dann durchgefragt und musste dann ewig am Schalter warten, bis mein Flug umgebucht wurde. Ich hatte so ein Glueck, dass ich noch den letzten Flug erwischt hatte. Mittlerweile war es aber so spaet, dass ich eigentlich schon haette da sein sollen... Dann hab ich genau das gemacht, was man eigentlich laut EF nicht machen sollte, ich hab NICHT die Orga angerufen. Habs bei meiner Hostfamily probiert, die war nicht da und dann hab ich zuhause angerufen. Und, Mutti, ob dus glaubst oder nicht, ich hab zwar geheult wie ein Schlosshund aber danach gings mir besser. Dann erstmal was zu trinken gekauft, weil ich seit ca. 1 1/2 tagen weder gegessen noch getrunken hatte, dann ins Flugzeug und wieder ein Fensterplatz und so ging dann auch (wenn auch nicht ganz so wie erhofft) mein Wunsch in Erfuellung nachts zu fliegen... Den Flug konnte ich dann auch richtig geniessen! Links und rechts vom Flugzeug gewitterte es heftig und unter uns konnte ich dann schon bald die Lichter von Salt Lake City sehen.

Die Ankunft verlief ziemlich unspektakulaer: ich hab meine Koffer abgeholt, da auf meine Gastfamilie getroffen (ohne Amy und Josh) die Maedls zur Begruessung umarmt, sie hatten sogar ein Plakat fuer mich, dann mit Amy telefoniert, nach Hause, zuhause angerufen, ins Bett. Den naechsten Tag hab ich groesstenteils lesend oder schlafend verbracht, teilweise ziemliches Heimweh.

Am naechsten Morgen sass dann jemand in der Kueche... Wenn ich dran denke, dass ich IHN damals nur mit 4 Saetzen in meinem Tagebuch (das uebrigens schon fast voll ist...) erwaehnt hab... XD Naja, der Tag verlief eigentlich genauso wie der erste, aber abends haben Katie und Josh mich dann zu nem Footballspiel mit Freunden mitgenommen... An dem Abend war mir dann klar, dass ich eindeutig die richtige Entscheidung getroffen hatte!!! Es war einfach toll, auch wenn Football eindeutig nix fuer mich ist... Hab meiner Hostsis den Ball an den Kopf geworfen! XD Sonntag Kirche, abends wieder Freunde treffen... Lange Unterhaltung mit Josh...Mit ihm kann man sich einfach toll unterhalten... UND er sieht gut aus... aber egal!^^

In den naechsten Tagen haben wir ne Menge unternommen und mich dann auch fuer die Schule angemeldet. ich bin tatsaechlich Senior! *freu* Stundenplan ist: A-Days: Interior Design, Seminary, English, (Lunch), Italian. B-Days: Math, A Capella Choir, Drawing, (Lunch), US-History. Bin voll zufrieden damit. Meine Lieblingsfaecher sind vermutlich Italian (ich liebe unsere Signora.^^ Und die Klasse ist auch total witzig...), Choir (klar warum...) und Drawing (weil da ein seeehr netter Typ neben mir sitzt XD). Unterricht beginnt um 7.45 Uhr, jede Stunde dauert 81 Minuten, nach der dritten Stunde ist Lunch und um 2.15pm ist Schluss. Ausser Montags, wo alles kuerzer ist, sodass wir um 1.15pm aus haben.

Montags ist uebrigens immer Familienabend, wo wir alle zusammen ein Spiel spielen und dann wird aus der Bibel vorgelesen. Die sind hier wirklich sehr religioes. Find ich eigentlich gut und (oh Wunder) die drei Stunden Kirche machen sogar Spass!^^ Auch wenn ich nicht wirklich mit allem uebereinstimme, was die uns hier beibringen... Aber es ist ja auch nicht "meine" Religion...

So, das wars erstmal. Fotos werde ich bald ins Schuelervz stellen, dann verlink ich die hier...

Bye,

Martha

1.9.07 22:13


Werbung


Gerade nix zu tun...

Waehrend ich eigentlich mit meiner Mutter telefonieren oder Hausaufgaben machen sollte, werde ich mal wieder was schreiben... Auch wenns ausser meinen Eltern sowieso niemand liest und auch NIEMAND MAL SCHREIBT!!!!!!!!!!!!!!!

Naja, also gestern war ein toller Tag! Erst mit meiner Family telefoniert, dann in die Kirche, wo wir ueber Keuschheit und Sex vor der Ehe geredet haben! O.O Oh Mann!!! Dann wieder zu Hause haben wir gegessen und ich hab mich gelangweilt... Kristen hat mir dann vorgeschlagen, spazieren zu gehen und da ich eine Andeutung gemacht hab, dass ich mich wahrscheinlich verlaufen wuerde, ist sie schliesslich mit meiner juengsten Gastschwester mitgekommen. Auf dem Weg haben wir dann Bekannte getroffen und ca. eine Stunde mit denen gequatscht. Da dabei auch ein kleines, verruecktes Kaetzchen eine Rolle gespielt hat, hab ich einige Kratzer davon getragen... Wieder zu Hause war ich gerade dabei mich wieder zu langweilen, als ER hochkam und wir zusammen mit Katie zum Tempel zum Singen gefahren sind. Hat nicht lange gedauert, da fing es an zu regnen, weswegen wir eine Runde um den Tempel gedreht haben und dann wieder nach Hause gefahren sind. Dabei hab ich den ATS aus Kirgistan wieder getroffen und einen deutschen ATS. War sehr lustig, vor allem, weil die Amerikaner drauf bestanden haben, dass englisch die schwierigste Sprache ueberhaupt waere... ^^ Dann wieder zu Hause gab es Kuchen (ich werd echt fett hier! XD), wo ich dann ENDLICH Zeit hatte, mit IHM, meiner Hostsis und Nic ein bisschen zu reden ohne dass staendig jemand "nervt"... Naja... dann war der Tag eigentlich auch schon zu Ende und gegen 1 bin ich ins Bett verschwunden...

Bis bald,

Martha

3.9.07 18:45


Homecoming

ist am 22. September, also uebermorgen in einer Woche. Wollte nur mal alle, die es interessiert darueber auf dem Laufenden halten!

Bisher habe ich noch kein Date... Ich denke, es ist allen klar, mit wem ich am liebsten hingehen wuerde, aber er hat schon eine andere gefragt. Vorher hatten wir ein sehr amuesantes Gespraech:

Ich: Hast du eigentlich schon ein Date fuer Homecoming?

Er: Nein...

Ich: Gibt es denn jemanden, den du gerne fragen wuerdest?

Er: Naja... da ist ein Maedchen in meinem Kurs...

Ich: Warum fragst du sie nicht???

Er: Ach, keine Ahnung!

Ich: Na, wenn du sie nicht fragst, kannst du mich ja fragen, ich hab naemlich noch kein Date und wuerde wirklich gerne hingehen, weils meine einzige Chance ist, aber ohne Date ist es irgendwie bloed!

Er: Aehm... ich will nicht luegen, also... ich hab wirklich daran gedacht, dich zu fragen, aber... weisst du, du bist zwar nicht meine Schwester, aber irgendwie wohnst du ja hier und da dachte ich, das waere ein bisschen... komisch!

Ich (ziemlich entruestet, mich aber zurueckhaltend): Naja, ich dachte nur, wenn du dich nich traust sie zu fragen. Der Typ, mit dem ich gerne hingehen wuerde, fragt mich bestimmt sowieso nicht! (Damit meinte ich natuerlich ihn!^^)

Er: Wer ist das denn?

Ich: Das sag ich dir bestimmt nicht!

Wir hatten eine Diskussion von ueber einer halben Stunde, warum ichs ihm nicht sagen will, wer es ist usw. Dann hab ich ihm gesagt, dass er Senior ist und als ich dann alle guten Eigenschaften an ihm aufgezaehlt hatte (intelligent, suess, gutaussehend, lieb, nett,...) meinte er dann so: wir reden hier aber nicht ueber mich oder!? Das war natuerlich nur ein Scherz, er wusste ja nicht, dass er damit voll ins Schwarze getroffen hatte!!! ich hatte den Fehler gemacht, was zu trinken, nachdem ich geantwortet hatte und als er das gesagt hatte, war ich wirklich das Wasser beinahe wieder los! XD Da ich auch noch knallrot war und nicht mehr faehig, mich weiter mit ihm zu unterhalten, bin ich ins Badezimmer gefluechtet!^^

Naja, wie gesagt, einen Tag spaeter hab ich erfahren, dass er eine andere gefragt hat... (ich frag mich, wie er das angestellt hat...es war Sonntag... hat ers am telefon gemacht???) Ich hab dann meine Gastschwester und meine 15jaehrigen Freunde, die alle zu jung sind, dazu ueberredet, eine Party zu organisieren! *freu* Moeglicherweise hab ich aber doch noch Chancen auf ein Date... wer weiss... XD

Bis dann... irgendwann mal...^^

14.9.07 03:28


One
Journal
Archiv
Gästebuch
Links

Two
Mein Austauschjahr




Three





Four





Credits
Designer